Lektoren - Kommunionhelfer

Aktueller Lektoren - Kommunionhelferplan:

Einteilung der Lektoren und Kommunionhelfer pdf November bis Dezember 2017

 

kircheIm Rahmen der Messfeier kommt der Verkündigung des Wortes Gottes und damit dem Lektorendienst eine große Bedeutung zu. Daher soll auf die Vorbereitung und Schulung der Lektoren/innen großer Wert gelegt werden, damit sie ihre Aufgabe mit dementsprechendem Können ausüben, aber auch mit der nötigen Innerlichkeit das Wort Gottes verkünden.

Der Lektor/die Lektorin ist beauftragt, die Lesungen der Heiligen Schrift mit Ausnahme des Evangeliums vorzutragen. Auch die einzelnen Bitten des Fürbittgebetes sowie der Psalm zwischen den Lesungen – falls kein Psalmsänger zugegen ist - werden von ihm/ihr gelesen. Weiters können Texte zur Kyrie-Litanei oder Meditationstexte von diesen verkündet werden. Der Lektor hat seine Berechtigung auch dann, wenn Diakone den Gottesdienst mitfeiern oder die Priester in Konzelebration die Messe feiern und man sollte gerade in diesen Fällen auf einen eigenen Lektor Wert legen.

Es ist empfehlenswert, dass mehrere Personen im Rahmen eines Gottesdienstes als Lektoren fungieren. So sollte einer die alttestamentliche Lesung vortragen und ein anderer die neutestamentliche. Gerade in den vielfältigen Diensten bei der Messe können die verschiedenen Charismen und Fähigkeiten der einzelnen zum Tragen kommen und auch die innere Verschiedenheit der biblischen Texte zum Ausdruck kommen. Wenn nur eine Lesung ausgewählt wird, kann ein Lektor die Lesung, ein anderer die Fürbitten vortragen.

Der Kommunionhelferdienst ist ein eigener liturgischer Dienst, einerseits ein Dienst an der Eucharistie und zum anderen ein Dienst für die Gläubigen. Die Ehrfurcht vor der Eucharistie und die Dienstbereitschaft gegenüber der Gemeinde sind erforderliche Grundhaltungen. Weiters die Treue zur Kirche und das Angenommensein in der Pfarrgemeinde aufgrund einer christlichen Lebensführung. Nach einem Antrag durch den zuständigen Seelsorger und die Teilnahme an einem Einführungskurs, sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungskursen, erfolgt die Beauftragung durch den Diözesanbischof.

Neben dem Austeilen der Kommunion innerhalb der Messfeier zusammen mit dem Priester gehört auch das Überbringen des Altarsakramentes an kranke und alte Menschen zu den Aufgaben des Kommunionhelfers. Wenn kein Priester oder Diakon anwesend ist, darf er das Allerheiligste aussetzen, jedoch keinen Segen erteilen.

Die Rollenverteilung in der Messfeier ist einzuhalten, denn erst wenn die verschiedenen Träger die ihnen zustehendenen Dienste übernehmen und ausführen, wird die volle Mitverantwortung des Volkes und des einzelnen Christen für den Gottesdienst deutlich.

 

Herzliche Einladung dazu auch an Sie! Teilen Sie Ihr Interesse einer/einem aus unserem Team mit.