Sakrament der Versöhnung unserer Erstkommunionkinder

„Jesus, sag uns, wie ist Gott?“ Auf diese Frage antwortete Jesus mit dem Gleichnis vom barmherzigen Vater. Dieses Gleichnis wurde auch den Kindern vor ihrem Beichtgespräch anschaulich erzählt. Mit großem Interesse verfolgten sie den Ausführungen und dadurch vergaßen sie ihre anfängliche Nervosität. Die Antwort fanden die Kinder schnell heraus: Zum Vater können alle immer wieder heimkehren, er wird keinen abweisen und vergangene Fehler werden verziehen. Gottes Liebe ist unendlich, er ist ein verzeihender, liebender und barmherziger Gott.

Das erfuhren die Kinder an diesem Tag dank Pfarrer Sebastian und Kaplan Shinto. Einig waren sich alle: Beichten ist befreiend, schön und erleichternd. Eine kleine Jause wurde zum Abschluss von den Tischmüttern vorbereitet – wie es sich für ein solches Fest auch gehört.

P. Spendier