Broterfahrung

 

Brot vom Himmel

Am Donnerstag, dem 15.5.2014, wurden alle Erstkommunionkinder des Pfarrverbandes mit ihren Eltern und Großeltern eingeladen, um sich auf den Empfang des „lebendigen Brotes vom Himmel“ vorzubereiten. In der Bibel hat das Brot eine große Bedeutung: Es ist Gottes Gabe für den Menschen, es ist eine Kraftquelle und es ist eine Notwendigkeit für den Lebenserhalt. Brot ist aber nicht nur dazu gedacht, den eigenen Hunger zu stillen, sondern es soll geteilt werden – mit Freunden, mit Fremden und mit Hungernden.

Im Brot zeigt Gott seine unendliche Liebe zu den Menschen:

  • Im Buch Exodus 16,1-45 lässt Gott „Brot vom Himmel regnen“ für das hungernde und murrende Volk der Israeliten.
  • Das wahre Brot, das vom Himmel herabgekommen ist, ist Jesus Christus selber!  „Dies ist das Brot, das vom Himmel herabgekommen ist. Mit ihm ist es nicht wie mit dem Brot, das die Väter gegessen haben; sie sind gestorben. Wer aber dieses Brot isst, wird leben in Ewigkeit.“
    (Joh 6,58).

Mögen unsere Kinder, welche bald in die Mahlgemeinschaft aufgenommen werden, diese Erfahrung machen können. Darum bitten wir

im Namen des Vaters – der das Korn wachsen lässt,
im Namen des Sohnes – der für uns das Brot des Lebens ist und
im Namen des Heiligen Geistes – der uns alle mit dem Brot des Lebens satt macht. Amen.

Der würdige Empfang des „Leib Christi“ wurde den Kindern erklärt und jedem/r Einzelnen gezeigt.

P. Spendier

brot-14-1
brot-14-2
brot-14-3